FREMDSPRACHE
Auf dem internationalen Markt ist Englisch als Verkehrssprache unerlässlich. Dass Manager und Führungskräfte Englisch sprechen, wird vorausgesetzt. Vorträge und Präsentationen auf Englisch genauso souverän zu halten wie auf Deutsch, stellt dennoch eine besondere Herausforderung dar. Die Vorbereitung muss sowohl sprachlich als auch rhetorisch erfolgen. Neben der rhetorischen Auftrittsvorbereitung in Englisch, können Sprachkenntnisse mit einer Partner-Trainerin aufgefrischt werden.
„Englisch und Französisch habe ich studiert, ebenso im Ausland gelebt und trainiere mit Freude auch in diesen Sprachen.”
Anhand der Stimme beurteilen wir unterbewusst Person und Gesagtes. Die Stimme verleiht einer Botschaft Glaubwürdigkeit und Gewicht und einer Person Authentizität. Dabei hat jeder Mensch nicht nur eine Stimmqualität, sondern man kann lernen, die Stimme bewusst zur Unterstützung der Worte einzusetzen.
Englisch
Französisch
Frankreich ist Deutschlands wichtigster Handelspartner. Zwar wird von deutschen Managern nicht zwingend erwartet, dass sie Französisch sprechen. Tut man es dennoch, kann dies ein Türöffner sein. Auch hier steht die authentische Verkörperung einer Rolle und sprachliches Geschick im Mittelpunkt.
Stimme
Aussprache
Eine klare Botschaft verlangt auch eine klare Aussprache. Das betrifft neben Deutlichkeit auch das Sprechen mit Dialekt oder Akzent. Neben dem Hauptkriterium der Verständlichkeit, sind Dialekte aber auch nicht wirkungsfrei. Werden Dialektsprecher als herzlicher empfunden, so werden Standardsprecher als kompetenter eingeschätzt.